Weinanbaugebiete Italien

Italien

Toskana

Das Anbaugebiet Toskana liegt im westlichen Mittel-Italien und zählt zu den ehrwürdigsten Weinregionen der ganzen Welt. In der Toskana ist eine bestockte Rebfläche von insgesamt ca. 65.000 Hektar zu finden. Spezialität des Anbaugebietes und wichtigste Rebsorte der Toskana ist Sangiovese. Große Weine sind beispielshalber Chianti, Vino Nobile di Montepulciano und vor allem Brunello di Montalcino. Die wichtigsten Rebsorten sind Sangiovese, Canaiolo, Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc im roten Bereich, sowie Vernaccia, Trebbiano, Malvasia, Vermentino und Chardonnay im weißen Bereich. Eine weitere Spezialität sind die sogenannten „ Super Tuscans“, welche Spitzenweine von Weltformat sind, aber als Tafelweine ausgewiesen sind, da ihre Erzeugung den strengen DOCG-Richtlinien nicht entspricht und meist auch nicht zugelassene Rebsorten enthalten sind. Bekannte Orte in der Toskana sind z.B. Montalcino, Montepulciano, Scansano oder Bolgheri.

Spitzenweingüter sind hier:

  • Tua Rita
  • Tenuta San Guido
  • Tenuta di Biserno
  • Poggio di Sotto
  • Azienda Agricola Salvioni
  • Tenuta di Trinoro
  • Fattoria di San Giusto a Rentennano
  • Azienda Agricola Le Macchiole
  • Petrolo
  • Montevertine
  • Fattoria La Massa
  • Tenuta dell´Ornellaia
  • Castelgiocondo Frescobaldi
  • Fontodi
  • Fèlsina
  • Castello die Rampolla
  • Azienda Agricola Casanova di Neri

Venetien

Das Weinanbaugebiet Venetien liegt im Nordosten Italiens und hat eine Gesamtrebfläche von insgesamt etwa 75.000 Hektar. Spezialität des Gebietes ist unter anderem Prosecco (Schaum- oder Perlwein, vereinzelt auch Stillwein) aus der weißen Rebsorte Glera. Bei den Rotweinen hat vor allem der Amarone della Valpolicella eine besondere Stellung und Ansehen, welcher durch eine weitere Trocknung der Trauben nach der Lese enorm konzentriert und gewichtig (bis zu 19% vol.) werden kann. Die wichtigsten Weißweinsorten sind Garganega, Pinot Grigio, Glera, Pinot Bianco, Friulano und Trebbiano. Bei den Rotweinsorten sind Corvina, Corvinone, Molinara, Rondinella, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot vorherrschend.
Bekannte Weinbauorte sind etwa Bardolino, Valpolicella oder Valdobbiadene.

Toperzeuger sind hier z.B.:

  • Azienda Agricola Romano Dal Forno
  • Masi
  • Ruggeri
  • Zenato
  • Tommasi Viticoltori
  • Tedeschi
  • Speri Viticoltori
  • Santa Sofia
  • Azienda Agricola Giuseppe Quintarelli
  • Bertani
  • Allegrini
  • Ca´ La Bionda
  • Cà dei Frati

Trentino/Südtirol

Das Weinbaugebiet Trentino/Südtirol liegt im Norden Italiens und hat eine Fläche von etwa 15.000 Hektar. Das Besondere in der Region ist, dass es hier oft große Genossenschaften (Kellereien oder Cantina´s) gibt, welche aber trotz großem Rebflächenbesitz herausragende Qualitäten erzeugen. Spezialitäten sind etwa Vernatsch, in Deutschland auch als Trollinger zu finden, oder Lagrein in Südtirol bzw. Teroldego in Trentino, welche alle drei Rotweinrebsorten sind. Bekannte Orte sind z.B. Terlan, Kaltern, Bozen, Tramin oder Trento. Die am häufigsten angebauten weißen Rebsorten sind Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder und Gewürztraminer. Bei den roten Rebsorten sind Vernatsch (Trollinger), Blauburgunder (Pinot Noir), Cabernet Sauvignon, Lagrein, Teroldego, Marzemino, Lambrusco und Merlot.

Führende Weingüter sind hier etwa:

  • Kellerei Cantina Terlan
  • Kellerei Cantina St. Michael-Eppan
  • Kellerei Cantina Schreckbichl Colterenzio
  • Manincor
  • Weingut Alois Lageder
  • Nals Magreid
  • Weingut Tiefenbrunner
  • Weingut Elena Walch
  • Weingut Franz Haas
  • Ansitz Waldgries
  • Elisabetta Foradori
  • Ferrari

Piemont

Das Anbaugebiet Piemont ist im Nordwesten Italiens gelegen und zählt, zusammen mit der Toskana und Venetien, zu den traditionsreichsten Weinbaugebieten des Landes. Das Gebiet hat eine bepflanzte Rebfläche von insgesamt etwa 55.000 Hektar, auf welcher circa 100 Rebsorten zugelassen sind. Spezialitäten des Anbaugebietes sind vor allem die beiden roten Rebsorten Barbera und Nebbiolo. Weitere wichtige Rebsorten sind Bonarda, Dolcetto, Freisa, Cabernet Sauvignon, Pinot Nero und Grignolino bei den Rotweinen, wie auch Arneis, Cortese, Erbaluce, Moscato, Chardonnay und Pinot Bianco bei den Weißweinen. Ausnahmeweine sind beispielshalber Barolo oder Barbaresco. Berühmte Weinbauorte sind zum Beispiel Barolo, Roero, Barbaresco oder Langhe.

Spitzenerzeuger sind beispielsweise:

  • Azienda Agricola Giuseppe Rinaldi
  • Azienda Agricola Elio Altare
  • Azienda Agricola Vigna Rionda Massolino
  • Poderi Aldo Conterno
  • Azienda Agricola Sandrone Luciano
  • Gaja
  • Azienda Agricola Voerzio Roberto
  • Vietti
  • Cavallotto Fratelli – Tenuta vitivinicola Bricco Boschis
  • Azienda Agricola Giacomo Brezza e Figli
  • Cantina Domenico Clerico
  • Azienda Agricola Monfalletto
  • Azienda Agricola Elio Grasso
  • Bruno Rocca
  • La Spinetta

Kampanien

Die Weinbauregion Kampanien liegt im Umland von Neapel und hat eine Gesamtrebfläche von ca. 41.000 Hektar. Besonderheit sind die Berghänge, welche sehr viel Sonne abbekommen und im Einfluss des Mittelmeeres stehen. Die Böden sind überwiegend vulkanischen Ursprungs. Hier werden vor allem traditionelle Rotweinsorten kultiviert. Bei den roten Sorten sind Aglianico, Barbera, Greco Nero, Piedirosso, Primitivo und Sangiovese vorherrschend, sowie Falanghia, Greco Bianco, Coda di Volpe, Fiano und Asprinio bei den weißen Sorten. Bekannte Orte in Kampanien sind etwa Neapel, Benevento, Avellino, Amalfi oder Pompeji.

Bekannte Erzeuger sind z.B.:

  • Galardi
  • Cantina Giardino
  • Feudi di San Gregorio
  • Terredora
  • Mastroberardino
  • Azienda Agricola Nanni Copé
  • Villa Matilde
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen